Green Energy

Der Therapeutische Bereich im Eylarduswerk 

Drucken

Es gibt eine Vielfalt von therapeutischen Hilfen im Eylarduswerk. Die Angebote des Therapeutischen Bereichs wurden in den letzten Jahren entsprechend den fachlichen Notwendigkeiten zur Betreuung der jungen Menschen im Eylarduswerk weiterentwickelt. Mehr als die Hälfte der Kinder und Jugendlichen sind vor der Aufnahme ins Eylarduswerk kinder- und jugendpsychiatrisch behandelt worden. Eine besondere Stärke des Eylarduswerkes ist das Zusammenwirken von Pädagogik, Schule und Therapie in einer Institution.
Grundlagen unserer Arbeit sind die systemische Sichtweise und die Ressourcenorientierung. Wir beziehen das Netzwerk der Familien und die Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen mit ein.
Zum Eylarduswerk gehört auch eine Beratungsstelle für Betroffene von sexueller Gewalt (Weitere Informationen unter: www.beratungsstelle-hobbit.de)

Folgende psychische Störungen/Psychiatrische Krankheitsbilder kommen bei uns gehäuft vor:

  • ADHS
  • Störung des Sozialverhaltens und der Emotionen
  • Emotional instabile Persönlichkeitsentwicklungsstörung
  • Selbstverletzendes Verhalten
  • Suizidalität
  • Asperger Syndrom
  • Fetales Alkoholsyndrom
  • Enuresis, Enkopresis
  • generalisierte Angststörung
  • Borderline Persönlichkeitsstörung
  • Depression/depressive Episode, insbesondere bei jungen Frauen, damit verbunden auch Suizidalität
  • Abhängige Persönlichkeitsstörung, lassen sich schlagen, Geld wegnehmen, etc.
  • Essstörungen

Können wir auf eine Hilfeanfrage mit den vorhandenen internen Ressourcen im Einzelfall nicht fachlich reagieren, so kooperieren wir mit externen Fachkräften. Es gibt eine vertraglich gesicherte Zusammenarbeit mit der zuständigen Kinder- und Jugendpsychiatrie und den örtlichen Kinder- und Jugendpsychiatern bei Fragen der kinderpsychiatrischen Diagnostik, der Medikation  und der Einweisungen in den stationären kinder- und jugendpsychiatrischen Bereich. Bei Bedarf kooperieren wir zudem mit externen therapeutischen Fachkräften.

Weitere Informationen erhalten Sie per E-Mail: k.ter.horst@eylarduswerk.de